Der RFV Teichhütte darf stolz auf seine jungen Mitglieder sein

Gittelde. Dass der Reit- und Fahrverein Teichhütte und Umgebung stolz auf seine jungen Mitglieder sein darf, machte allein die Teilnehmerzahl an der eigens für sie ausgerichteten Jahreshauptversammlung deutlich. Denn das zu der Reithalle Gittelde gehörende Reiterstübchen war bis auf den letzten Sitzplatz gefüllt, so dass kurzfristig noch Sitzgelegenheiten organisiert wurden.

Nicole Frank, Vorsitzende des RFV Teichhütte, begrüßte die große Runde und brachte zum Ausdruck, wie sehr sie sich über das große Interesse und die Anwesenheit der Kinder und Jugendlichen freute.

Zunächst ließ Jugendsprecherin Angelina Rogge die Aktivitäten des zurückliegenden Jahres Revue passieren. So habe man auf Wunsch der Kinder und Jugendlichen für die Schulpferde Schabracken mit Vereinslogo angeschafft. Fortgeschrittene durften an einem von Daniela Hoffmann durchgeführten Springlehrgang teilnehmen. Die Fahrt führte in den Belantis-Park nach Leipzig und das anlässlich des Vereinsjubiläums durchgeführte Junioren-Turnier sei sehr gut angekommen. Nicht mehr wegzudenken seien zudem die Hannoveraner Stute „Look at me“ und die Oldenburger Stute „Bailey“, die seit dem letzten Jahr das Schulpferdeteam bereichern.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Angelina Rogge in ihrem Amt als Jugendsprecherin bestätigt und zu ihrer Stellvertreterin wurde Celina Lüllemann gewählt.

Nicole Frank teilte anschließend die schon feststehenden Termine für 2019 mit: Am 30.05. startet der Verein mit dem Himmelfahrtsausritt am 30. Mai. Im Juni folgt der Geländegeschicklichkeitsritt und auch wer nicht selbst daran teilnehmen kann sei herzlich willkommen, denn bei den einzelnen Stationen würden immer wieder Helfer benötigt. Der traditionelle Jagdausritt soll wieder im Oktober stattfinden und der Braunkohlritt im November macht den Abschluss der Veranstaltungen im Jahr 2019.

Da an den geplanten Veranstaltungen überwiegend die erwachsenen Mitglieder beteiligt seien bat Nicole Frank um Vorschläge der jungen Mitglieder, um ihre Wünsche mit in die Jahresplanung des Vorstandes einbeziehen zu können. Ganz oben auf der Wunschliste stand dort ein erneutes Turnier für den Nachwuchs, so wie eine Übernachtungsparty in der Reithalle und ein gemeinsamer Auslug. Außerdem wurde der Vorschlag gemacht, einen Kalender mit Fotos der Schulpferde zu erstellen. Der Erlös soll dann der Jugendkasse zu Gute kommen. Zu diesem Zweck hat sich eigens eine Arbeitsgruppe gebildet.

Zum Abschluss der Versammlung sprach die 1. Vorsitzende jedoch neben den vielen positiven und erfreulichen Dingen auch einige Punkte an, die zukünftig noch Verbesserungspotential hätten. Dies sei zum einen die Teilnahme an den Arbeitseinsätzen aber auch die täglichen Arbeiten, die zum Reitalltag einfach dazugehören. „In einem Reitstall gibt es immer etwas zu tun und es wäre schön, wenn jeder seinen kleinen Beitrag dazu beitragen könnte, dass Pferd und Reiter sich wohl fühlen“, so Frank. Stallgasse und Vorplatz fegen, Hufschlag räumen, Putzsachen und Ausrüstung der Pferde ordentlich behandeln und wegräumen und ausreichend Zeit für die Versorgung der Schulpferde ein räumen, sowohl vor als auch nach der Reitstunde. Dies seien alles Dinge, die zum Leben eines Reiters einfach dazugehören und dies gilt für die Erwachsenen genauso wie für die jungen Reiter. pb

BILDTEXT

Die jungen Nachwuchsreiter des RFV Teichhütte zahlreich versammelt auf der Jugendversammlung.

 Foto: Petra Bordfeld

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.