Gelungener jagdlicher Ausritt in Gittelde

Gittelde. Für den jagdlichen Ausritt des Reit- und Fahrvereins
Teichhütte und Umgebung hatten neben erfahrenen Jagdreitern auch
einige Einsteiger des Jagdreitens bei herrlichem Herbstwetter ihre
Pferde gesattelt.
Von der Reithalle Gittelde ging es für Pferd und Reiter auf die rund 15
Kilometer lange Strecke durch Feld und Flur und unter der Leitung
von Zoe Kroker und Henning Ernst galt es, die errichteten
Geländehindernisse sicher und kontrolliert zu überwinden. Auch
hatten einzelne Teilnehmer erstmals die Gelegenheit, ein größeres
Feld im Gelände anzuführen.
Viele interessierte Zuschauer von Nah und Fern und aller
Generationen verfolgten das Geschehen auf den Treckeranhängern.
Nachdem die Teilnehmer wieder wohlbehalten zur Reithalle
zurückgekehrt waren, saßen alle noch eine ganze Weile in gemütlicher
Runde zusammen. pb

BILDTEXTE
Fotos: Petra Bordfeld

Fotowettbewerb für einen Jahreskalender der Schulpferde des Reitvereins

Der Reitverein möchte in diesem Jahr einen Kalender der Schulpferde erstellen. Dafür wurde zu einem Fotowettbewerb für die Kinder und Jugendlichen aufgerufen. Bei der Übernachtungsparty wurden die 3 Erstplatzierten verkündet: 

1. Platz Noa Zirbus   (Auge von Molly)

2. Platz Lea-Sophie Lohrberg (Ginny bei Sonnenuntergang)

3. Platz Lea Adams (Molly das Blumenmädchen)

Diese Bilder erhalten einen Platz im Kalender. Der Kalender kann nach Fertigstellung auch käuflich erworben werden und bis Ende Oktober können gern noch weitere Fotos von den Schulpferden bei Julia Achmus eingereicht werden! Wir freuen uns auf ein Kalenderjahr schöner Fotoaufnahmen von unseren treuen Schulpferden die das ein oder andere Zimmer erleuchten werden. 

 

Übernachtung in der Reithalle – über dreißig Kinder nahmen teil

Gittelde. Auch wenn die Ferien schon längst vorbei waren, hatte der Reit- und Fahrverein Teichhütte zu einem von Spiel und Spaß geprägten Aktionstag geladen, dessen Höhepunkt die Übernachtung in der Reithalle Gittelde war. Die große Mädchenschar von über dreißig Kindern, von der sich auch der einzige männliche Teilnehmer nicht abschrecken ließ, packten Luft- oder Faltmatratzen, Decken, Kopfkissen und Schmusetier zusammen und machten sich am Nachmittag mit Sack und Pack auf den Weg zur Reitanlage.

Zuerst einmal legten sie in der Reithalle all die Utensilien ab, die für eine Nacht gebraucht wurden, denn zum Schlafen war es letztendlich noch viel zu früh. Schließlich warteten Spiele darauf, zu Pferd oder auf den eigenen Beinen, bewältigt zu werden. Bei der vorbereiteten Schnitzeljagd wurden in einzelnen Gruppen verschiedene Aufgaben an Stationen rund ums Pferd gelöst. Und alle hatten dabei einen Riesenspaß, sowohl die Kinder als auch die Betreuer.

Nachdem alle wieder auf dem Vereinsgelände angekommen waren, erfolgte die Auswertung und anschließende Siegerehrung. Auch wurden die drei Erstplatzierten des ausgerufenen Fotowettbewerbs des Vereins belohnt. Geplant ist ein Kalender der sechs vereinseigenen Schulpferde, der noch vor Weihnachten käuflich zu erwerben sein wird. Die drei Erstplatzierten des Wettbewerbs konnten sich so einen Platz im Kalender sichern.

Gegen Abend ließ der Reit- und Fahrverein dann Pizza anliefern, die keine Chance hatte, kalt zu werden. Frisch gestärkt wurden dann die Schlaflager und die große Kinoleinwand aufgebaut. Und wie sollte es unter den pferdebegeisterten Teilnehmern auch anders sein, erhielt der Film „Ostwind“ nach Abstimmung den Zuschlag.

Zu vorgerückter Stunde rollten sich dann alle in die Decken. Am nächsten Morgen frühstückten sie noch gemeinsam und räumten ihre Sachen zusammen, bevor sie von ihren Eltern abgeholt wurden. Alle waren sich einig, dass so eine Aktion durchaus wiederholt werden sollte. Das Betreuer-Team des Vereins freute sich über den großen Zulauf und die rundum gelungene Veranstaltung! pb

Sie alle freuten sich riesig, der Einladung des Reit- und Fahrvereins Teichhütte gefolgt zu sein. Foto: Petra Bordfeld

Gelungene Ferienpassaktion des RFV Teichhütte

Gittelde. 20 Mädchen und Jungen machten sich auf den Weg zur Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Teichhütte nach Gittelde, um dort im Rahmen der Ferienpassaktionen der Gemeinde Bad Grund am „Schnupperreiten“ teil zu nehmen. 

Bevor aber getestet werden durfte, ob das Glück der Erde wirklich auf dem Rücken der Pferde liegt galt es erst einmal, mit der Suche nach Antworten den Stallungen und der Reithalle auf die „Schliche“ zu kommen. Die erste Vorsitzende, Nicole Frank, und ihr Team freuten sich sehr über die Aufmerksamkeit und den Wissensdurst der Kinder.

Dass die Pferde erst einmal geputzt und die Hufe ausgekratzt werden müssen bevor sie gesattelt werden, erfuhren die kleinen Gäste auch. Groß war die Freude, als sie selbst einmal mittels Putzzeug und Hufkratzer Hand anlegen durften.

Nachdem dann die behuften Freunde des Reiters aufgezäumt und gesattelt waren mussten die jungen Reiter zunächst fünf Stationen, die sowohl in der Halle als auch auf dem Außengelände der Anlage aufgebaut waren, meistern.

Dort zeigten die Kinder, dass sie sehr wohl wussten, sehr einfühlsam mit den Ponys umzugehen, denn gemeinsam mit den Helfern des Vereins bewältigten sie im wahrsten Sinne des Wortes spielend die Aufgaben.

Am Ende waren sich alle einig darüber, dass es eine gelungene Ferienaktion gewesen war, die Lust auf mehr „Pferdeluft“ gemacht haben dürfte. pb

 

Fotos: Petra Bordfeld

Gelände -und Geschicklichkeitsritt des RFV Teichhütte lockte Reiter aus dem gesamten Landkreis

Gittelde. Die erste Herausforderung, die Pferd und Reiter zu meistern hatten war, die Zügel in der einen Hand und in der anderen eine mit Bällen gefüllte Etagere so zu halten, dass keiner der Bälle herunterfiel. Zudem musste auch noch eine Strecke im Slalom um Hütchen geritten werden. Nach weiteren Kilometern durch Wald und Flur galt es an der nächsten Station, sich einen Klock über den Reitstiefel zu streifen und dann mit Schwung vom Pferderücken aus, diesen möglichst weit von sich weg zu kicken. In der vereinseigenen Reithalle in Gittelde ging es zum Abschluss des Rittes bei einigen Teilnehmern noch einmal etwas flotter zu. In einer Minute galt es in einem Rundlauf von der Hallenbande einen Tennisball zu greifen, zum Flatterband zu reiten und den Ball über das Band so zu werfen und zu platzieren, dass er auf der anderen Seite in einem Maurerkübel oder einem ausgelegten Reifen zum Liegen kommt.

31 erwachsene Reiterinnen und Reiter sowie sechs Junioren und fünf Kinder aus dem gesamten Landkreis machten sich bei herrlichem Wetter auf die rund 15 Kilometer lange Strecke, um gemeinsam mit ihren Pferden ihr Geschick im Gelände und an den einzelnen Stationen unter Beweis zu stellen. Jeder konnte dabei in seinem eigenen Tempo reiten, da es keine Zeitvorgabe gab.

Am Ende erreichten alle heil und unversehrt das Ziel und nachdem die Pferde versorgt waren, warteten alle gespannt bei Speis und Trank auf die Ehrung der Sieger, die dank einiger Sponsoren reichlich belohnt wurden. pb

Gelassenheit, Standvermögen und eine gute „Schusstechnik“ sind gefordert.

 Foto: Petra Bordfeld

Der RFV Teichhütte hat ein aktives Jahr hinter sich

Gittelde. Dass der Reit- und Fahrverein Teichhütte und Umgebung, der zurzeit 194 Mitglieder zählt, im vergangenen Jahr vieles auf die Beine gestellt hatte, rief die erste Vorsitzende, Nicole Frank, während der gut besuchten Mitgliederversammlung in Erinnerung und ließ das letzte Jahr Revue passieren.

So sei im Frühjahr, aufgrund der großen Nachfrage von sechs- bis achtjährigen Reitkindern, eine neue Sparte gebildet wurden, in der Ina Schikorra die Jüngsten in Kleingruppen an den richtigen Umgang mit dem Pferd heranführt. Die Jugendsprecherin Angelina Rogge hat die Ausbildung zur Nachwuchs-Assistentin „Reiten“ erfolgreich abgeschlossen und unterstützt von nun an das Reitlehrer-Team. Unter der Leitung von Annika Dörfer fand sowohl für Vereinsmitglieder als auch für externe Reiter ein Stangen- und Springlehrgang statt.

Aufgrund der großen Nachfrage an Reitschülern wurden zwei neue Schulpferde angeschafft. Die Hannoveraner-Stute „Look at me“ und die Oldenburger Stute „Bailey“. Außerdem wurde das Pony „Yakari“ dem Verein von seiner Besitzerin zu Schulzwecken zur Verfügung gestellt.

Zur Ferienpassaktion fanden sich 20 pferdebegeisterte Kinder ein.

Die ortsansässige Freiwillige Feuerwehr führte einen Übungsabend auf dem Vereinsgelände durch, um sich mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut zu machen und auf den richtigen Umgang mit dem Pferd im Ernstfall vorbereitet zu sein.

Im September wurde anlässlich des 40jährigen Bestehens des Vereins auf Wunsch der Kinder und Jugendlichen ein Nachwuchsturnier ausgerichtet.

In der Herbst- Wintersaison wurde für Vereinsmitglieder das Freispringen einmal im Monat angeboten.

Am Ende ihres Berichts betonte die Vorsitzende, dass es immer viel zu tun gäbe und der Vorstand stets bemüht sei, das Beste für den Verein und seine Mitglieder zu tun. „Dies über Jahre hinweg mit demselben Engagement aufrecht zu erhalten ist jedoch in der heutigen Zeit, neben Beruf und Familie, nicht immer leicht“, so Frank.

„In diesem Sinne, möchte mich ganz herzlich für die geleistete Arbeit aller Vorstandsmitglieder bedanken und bei allen anderen aktiven Vereinsmitgliedern, die das Vereinsleben durch ihre helfenden und unterstützenden Hände bereichern und aufrechterhalten“, so die Vorsitzende weiter.

Bei den anschließenden Wahlen stand Linda Grupe nun nicht mehr für das Amt als Kassenwartin zu Verfügung. Nicole Frank ließ es sich nicht nehmen, ihr für die geleistete Vorstandsarbeit ein Präsent zu überreichen. Darüber durften sich auch die Mitglieder freuen, die für jahrzehntelange Mitgliedschaft geehrt wurden.

Bereits fest gelegte Termine für 2019 wurden zudem bekannt gegeben. So trifft sich die neu gegründete Ballsportgruppe immer montags von 20 bis 22 Uhr in der Reithalle. Am 30 Mai findet der Himmelfahrtsausritt statt, am 22. Juni der bereits achte Gelände- und Geschicklichkeitsritt. Der traditionelle jagdliche Ausritt wird am 12. Oktober gestartet und der Braunkohlritt am 16. November.

Die Jugendsprecherin Angelina Rogge machte anschließend in ihrem Bericht deutlich, dass auch der Nachwuchs ein erlebnisreiches Jahr hinter sich hat. So habe man auf Wunsch der Kinder und Jugendlichen für die Schulpferde Schabracken mit Vereinslogo angeschafft. Fortgeschrittene Reitschüler durften an einem Springlehrgang teilnehmen. Die Fahrt führte in den Belantis-Park nach Leipzig und das anlässlich des Vereinsjubiläums durchgeführte Junioren-Turnier sei sehr gut angekommen. Nicht mehr wegzudenken seien zu dem die Neuzugänge „Look at me“ und „Bailey“. pb

Der Vorstand des RFV Teichhütte zusammen mit den geehrten Mitgliedern. Foto: Petra Bordfeld

 

EHRUNGEN

 

Für 10 Jahre Mitgliedschaft:  Ina Schikorra und Uta Stubbemann

Für 20 Jahre Mitgliedschaft:  Andreas Rettstadt

Für 25 Jahre Mitgliedschaft:   Michael Lohrberg

 

 

WAHLEN

 

Erste Vorsitzende: Nicole Frank

Stellvertreterin:     Michaela Lohrberg   

Kassenwartin:       Ina Schikorra

Schriftführerin:     Tanja Kleinert                                                

Jugendwartin:       Daniela Hoffmann                                                     Sportwartin:         Tatjana Abdelmoumen

Hallen- Platzwart: Mike Bickel                                            

Homepage:           Carolin Allershausen

Pressewartin:         Julia Achmus

Ehrenrat:              Michael Rossberg, Sigrid Römermann und Ulrike Ernst

Das Jahr startete mit einem Lehrgang bei Sven Hörnschemeyer

Anfang April fand auf unserem Vereinsgelände ein Dressur- und Springlehrgang mit Sven Hörnschemeyer statt. An beiden Tagen konnten die Teilnehmer Tipps vom Profi erlernen und auch für die tägliche Arbeit mitnehmen. Der Lehrgang war, nach Bekanntgabe, nach kürzester Zeit ausgebucht. Wir freuen uns, dass Angebote dieser Art regen Zuspruch finden und freuen uns auf weitere Lehrgänge und Veranstaltung in diesem Jahr.

Der RFV Teichhütte darf stolz auf seine jungen Mitglieder sein

Gittelde. Dass der Reit- und Fahrverein Teichhütte und Umgebung stolz auf seine jungen Mitglieder sein darf, machte allein die Teilnehmerzahl an der eigens für sie ausgerichteten Jahreshauptversammlung deutlich. Denn das zu der Reithalle Gittelde gehörende Reiterstübchen war bis auf den letzten Sitzplatz gefüllt, so dass kurzfristig noch Sitzgelegenheiten organisiert wurden.

Nicole Frank, Vorsitzende des RFV Teichhütte, begrüßte die große Runde und brachte zum Ausdruck, wie sehr sie sich über das große Interesse und die Anwesenheit der Kinder und Jugendlichen freute.

Zunächst ließ Jugendsprecherin Angelina Rogge die Aktivitäten des zurückliegenden Jahres Revue passieren. So habe man auf Wunsch der Kinder und Jugendlichen für die Schulpferde Schabracken mit Vereinslogo angeschafft. Fortgeschrittene durften an einem von Daniela Hoffmann durchgeführten Springlehrgang teilnehmen. Die Fahrt führte in den Belantis-Park nach Leipzig und das anlässlich des Vereinsjubiläums durchgeführte Junioren-Turnier sei sehr gut angekommen. Nicht mehr wegzudenken seien zudem die Hannoveraner Stute „Look at me“ und die Oldenburger Stute „Bailey“, die seit dem letzten Jahr das Schulpferdeteam bereichern.

Bei den anschließenden Wahlen wurde Angelina Rogge in ihrem Amt als Jugendsprecherin bestätigt und zu ihrer Stellvertreterin wurde Celina Lüllemann gewählt.

Nicole Frank teilte anschließend die schon feststehenden Termine für 2019 mit: Am 30.05. startet der Verein mit dem Himmelfahrtsausritt am 30. Mai. Im Juni folgt der Geländegeschicklichkeitsritt und auch wer nicht selbst daran teilnehmen kann sei herzlich willkommen, denn bei den einzelnen Stationen würden immer wieder Helfer benötigt. Der traditionelle Jagdausritt soll wieder im Oktober stattfinden und der Braunkohlritt im November macht den Abschluss der Veranstaltungen im Jahr 2019.

Da an den geplanten Veranstaltungen überwiegend die erwachsenen Mitglieder beteiligt seien bat Nicole Frank um Vorschläge der jungen Mitglieder, um ihre Wünsche mit in die Jahresplanung des Vorstandes einbeziehen zu können. Ganz oben auf der Wunschliste stand dort ein erneutes Turnier für den Nachwuchs, so wie eine Übernachtungsparty in der Reithalle und ein gemeinsamer Auslug. Außerdem wurde der Vorschlag gemacht, einen Kalender mit Fotos der Schulpferde zu erstellen. Der Erlös soll dann der Jugendkasse zu Gute kommen. Zu diesem Zweck hat sich eigens eine Arbeitsgruppe gebildet.

Zum Abschluss der Versammlung sprach die 1. Vorsitzende jedoch neben den vielen positiven und erfreulichen Dingen auch einige Punkte an, die zukünftig noch Verbesserungspotential hätten. Dies sei zum einen die Teilnahme an den Arbeitseinsätzen aber auch die täglichen Arbeiten, die zum Reitalltag einfach dazugehören. „In einem Reitstall gibt es immer etwas zu tun und es wäre schön, wenn jeder seinen kleinen Beitrag dazu beitragen könnte, dass Pferd und Reiter sich wohl fühlen“, so Frank. Stallgasse und Vorplatz fegen, Hufschlag räumen, Putzsachen und Ausrüstung der Pferde ordentlich behandeln und wegräumen und ausreichend Zeit für die Versorgung der Schulpferde ein räumen, sowohl vor als auch nach der Reitstunde. Dies seien alles Dinge, die zum Leben eines Reiters einfach dazugehören und dies gilt für die Erwachsenen genauso wie für die jungen Reiter. pb

BILDTEXT

Die jungen Nachwuchsreiter des RFV Teichhütte zahlreich versammelt auf der Jugendversammlung.

 Foto: Petra Bordfeld

 

HarzEnergie spendet Ausstattung für Reitunterricht

Ein großer Dank an HarzEnergie für die Zuwendung in Höhe  von 330,00 Euro aus dem Ehrenamtsfond zur Ausstattung unseres Reitunterrichts. Unsere jüngsten Reiter, aus der im letzten Jahr gegründeten Gruppe „Heranführung an das Pferd“, freuen sich über eine zweite neue Voltigierausrüstung. Mit dieser zweiten Ausrüstung konnte mehr Kapazität gewonnen und zwei neue Gruppen à 5 Kinder eröffnet werden. Die Warteliste wurde dadurch erheblich kleiner und das Strahlen der Kinder auf dem Rücken der Pferde größer! 

Vielen Dank für die Unterstützung und Förderung des Reitsports!

Grünkohritt des RFV Teichhütte zog viele Reiter an

Gittelde. Der Reit- und Fahrverein Teichhütte hatte zum traditionellen Grünkohlausritt geladen und 15 aktive Reiter des Vereins hatten sich mit dicken Jacken, Schal und Handschuhen ausgerüstet, weil sie sich diese Aktion nicht entgehen lassen wollten. Auch den Pferden war die Motivation, sich an der kühlen Luft zu bewegen, anzumerken. Die erste Vorsitzende Nicole Frank brachte ihre Freude über das große Interesse zum Ausdruck und gab an der Reithalle in Gittelde den „Startschuss“. Nach gut 2 Stunden durch Feld und Flur genossen die Teilnehmer die wärmenden Getränke zum Abschluss.

Nachdem die Pferde versorgt waren, trafen sich die Mitglieder zum gemeinsamen Grünkohlessen und verbrachten gemeinsam noch einige Stunden im gut gefüllten Reiterstübchen.. pb/Foto: Petra Bordfeld