Grünkohritt des RFV Teichhütte zog viele Reiter an

Gittelde. Der Reit- und Fahrverein Teichhütte hatte zum traditionellen Grünkohlausritt geladen und 15 aktive Reiter des Vereins hatten sich mit dicken Jacken, Schal und Handschuhen ausgerüstet, weil sie sich diese Aktion nicht entgehen lassen wollten. Auch den Pferden war die Motivation, sich an der kühlen Luft zu bewegen, anzumerken. Die erste Vorsitzende Nicole Frank brachte ihre Freude über das große Interesse zum Ausdruck und gab an der Reithalle in Gittelde den „Startschuss“. Nach gut 2 Stunden durch Feld und Flur genossen die Teilnehmer die wärmenden Getränke zum Abschluss.

Nachdem die Pferde versorgt waren, trafen sich die Mitglieder zum gemeinsamen Grünkohlessen und verbrachten gemeinsam noch einige Stunden im gut gefüllten Reiterstübchen.. pb/Foto: Petra Bordfeld

Jagdlicher Ausritt des Reitvereins Teichhütte

Zum jagdlichen Ausritt des Reit- und Fahrvereins Teichhüte und Umgebung hatten neben erfahrenen Jagdreitern auch einige Einsteiger des Jagdreitens, aus nah und fern, bei herrlichem Herbstwetter ihre Pferde gesattelt und bestiegen.

Sie alle wollten auf ihren Pferden die 8 Schleppen mit Hindernissen durch Feld und Flur, die traditionsgemäß an der Reithalle in Gittelde startete, bestreiten. Viele interessierte Zuschauer fanden sich auf den Treckeranhängern bei strahlendem Sonnenschein ein, um das Geschehen von dort mit zu verfolgen. Vertreterinnen und Vertreter mehrere Generationen gaben sich ein jagdsportliches Stelldichein. 

Im Anschluss fanden sich alle wohlbehalten an der Reithalle ein, um den Tag gemeinsam in netter Runde ausklingen zu lassen. pb

Jubiläumsturnier des RFV Teichhütte lockte Teilnehmer und Zuschauer an

Gittelde. Der Reit-. und Fahrverein Teichhütte und Umgebung hatte
anlässlich seine 40jährigen Bestehens ein vereinsinternes Turnier
ausgerichtet, welches einen Tag lang für Aufregung, Spannung und
Begeisterung sorgte. Richterin Ann-Kathrin Hillebrecht wiederum
zeige sich sehr erfreut über die gezeigten Leistungen der Reiterinnen
und Reiter sowie deren Pferde.
Schon lange, bevor die erste Prüfung startete, herrschte Hochbetrieb
auf dem Gelände rund um die vereineeigene Reithalle in Gittelde.
Denn weder die erwachsenen Reiterinnen noch die Kinder und
Jugendlichen waren allein gekommen. Ihre Verwandten und Freude
wollten sich nämlich nicht die Gelegenheit nehmen lassen,
zuzuschauen, wie das Zusammenspiel zwischen Mensch und Tier
klappt.
Bei den Siegerehrungen ging auch niemand leer aus, denn die erste
Vorsitzende, Nicole Frank, überreichte jedem Teilnehmer ein Präsent.
Für das leibliche Wohl wurde sich seitens des Ausrichters auch
gesorgt, worüber es mindestens ebenso viele lobende Worte gab, wie
über das Turnier. Als die Heimwege angetreten wurden, war hier und
da zu vernehmen, dass so eine Aktion durchaus wieder stattfinden
sollte. pb


BILDTEXTE
Fotos: Petra Bordfeld
SIEGERLISTE
Dressur-WB (Erwachsene)
1. Platz: Rilana Bertram und „Love Vegas“
2. Platz: Sarah Wand und „Joe Brown“
3. Platz: Michelle Kreikenbom und „Jannis“
Dressurreiter-WB (Erwachsene)
1. Platz: Rilana Bertram und „Love Vegas“
2. Platz: Michelle Kreikenbom und „Jannis“
3. Platz: Sarah Wand und „Joe Brown“
Dressurreiter-WB
1. Platz Angelina Rogge und „Dream Boy“
2. Platz: Lea Nortmann und „Luna“
3. Platz: Lea-Sophie Lohrberg und „Felix“
4. Platz: Celine Nortmann und „Stella“ sowie Julia Achmus und
„Love Vegas“
Reiter WB (Schritt/Trab/Galopp)
1.Abteilung
1: Platz: Angelina Rogge und „Dream Boy“
2. Platz: Lea Nortmann und „Luna“
3. Platz: Celine Nortmann und „Stella“
2. Abteilung
1. Platz: Lea-Sophie Lohrberg und „Felix“
2 Platz: Noa Zirbus und „Molly“
3. Platz: Elena Piquet-Bertram und „Joe Brown“
Reiter-WB (Schritt/Trab)
1. Platz: RiekeScharf und „Joe Brown“
2. Platz: Thalia Folta und „Molly“
3. Platz: Joy Lee Dörnte und „Jack“ sowie Elenor Friedrichs und
„Yakari“
Führzügel-WB
1. Platz: Charlotte Reuper und „Molly“
2. Platz: Noe Isabell Sonnenburg und „Yakari“, Finn Stubbemann und
„Der kleine Lord“ sowie Jana Janßen und „Seppel“
Reiter-WB (mit zwei Sprüngen)
1.Platz: Lea Nortmann und „Luna“
2.Platz: Lea -Sophie Lohrberg und „Felix“
3.Platz: Angelina Rogge und „Look at me“
4.Platz: Julia Achmus und „Love Vegas“
5.Platz: Noa Zirbus und „Molly“ sowie Elena Piquet-Bertram und
“Joe Brown“
Springreiter-WB
1.Platz: Lea Nortmann und „Luna“
2.Platz: Lea-Sophie Lohrberg und „Felix“
3.Platz: Julia Achmus und „Love Vegas“
4.Platz: Zoe Kroker und „Draga“
5.Platz: Angelina Rogge und „Look at me“ sowie Michelle
Kreikenbom und „Jannis“

Gittelder Wehr befasste sich mit Pferderettung

Gittelde. Dass das Pferd ein Fluchttier ist, das wussten die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Gittelde schon. Doch fliehen diese behuften Tiere auch vor einem Feuer, wenn sie in ihrer Box stehen und diese geöffnet wird? Wenn nicht, wie wird das Pferd dann in aller Ruhe hinausgeführt, damit dessen Angst nicht in Panik umschlägt? Um darauf Antworten zu erhalten, wurde ein Übungsabend in die Stallungen des Reit- und Fahrvereins Teichhütte verlegt.

Dort wurden sie von der ersten Vorsitzenden Nicole Frank und ihrer Stellvertreterin Michaela Lohrberg in Empfang genommen. Sie begrüßten es, dass sich die Wehr Gedanken um die Rettung von Pferden machte.

Nachdem zu vernehmen war, dass die Fluchttiere bei Feuer nicht selbstverständlich ihre Box verlassen, da dies im Prinzip ihr heimischer Rückzugsort ist, der ihnen Sicherheit gibt, wurden Möglichkeiten besprochen, wie man die Tiere aus dem Stall auf die anliegenden Koppeln bringen kann.

Um das Vorgehen im Ernstfall zu proben und einigen Teilnehmern die Scheu vor den Tieren zu nehmen, galt es erst einmal, in die Box einzutreten und das Halfter und den Führstrick an zu legen. Einige Übungsteilnehmer hatten Pferde zwar sonst nur auf der Weide gesehen und noch nie in so engem Kontakt mit ihnen gestanden, das hinderte aber sie in keiner Weise daran, alles richtig machen zu wollen.

Aus dem Grund standen die Reiterinnen mit Rat und Tat zu Seite. Als dann schließlich alle Pferde „gerettet“ waren, wurde sich noch umgeschaut, wo Fluchtwege sind, wo die Fahrzeuge am besten für den Ernstfall stationiert werden können und wo sich die Elektrik sowie Wasserversorgung befinden.

Am Ende waren sich alle einig, dass beide Seiten von diesem Übungsabend profitieren und dies ein sinnvolles Zusammentreffen war, dass sicherlich in Zukunft fortgesetzt wird. Text: pb

Fotos: pb

Ferienpassaktion 2018 wieder mit vielen interessierten Kindern

Gittelde. Eine große Schar von Mädchen und Jungen machten sich auf den Weg zur Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Teichhütte nach Gittelde, um dort im Rahmen der Ferienpassaktionen der Gemeinde Bad Grund am „Schnupperreiten“ teil zu nehmen. 

Bevor aber getestet werden durfte, ob das Glück der Erde wirklich auf dem Rücken der Pferde liegt, galt es erst einmal, mit der Suche nach Antworten den Stallungen und der Reithalle auf die „Schliche“ zu kommen. Die erste Vorsitzende, Nicole Frank, und ihr Team freuten sich sehr über die Aufmerksamkeit und den Wissensdurst der Kinder.

Dass Ponys und Pferde erst einmal geputzt werden müssen, bevor sie gesattelt werden, erfuhren die kleinen Gäste auch. Groß war die Freude, als sie selbst einmal mittels Putzzeug Hand anlegen durften.

Nachdem dann die behuften Freunde des Reiters aufgezäumt und gesattelt waren, ging es in die Reithalle, wo von den vielen freiwilligen Helfern des Vereins ein kleiner Geschicklichkeits-parcours aufgebaut war.

Dort zeigten die Kinder, dass sie sehr wohl wussten, sehr einfühlsam mit den Ponys und Pferden umzugehen, denn gemeinsam bewältigten sie im wahrsten Sinne des Wortes spielend die Aufgaben.

Am Ende waren sich alle einig darüber, dass es eine gelungene Ferienaktion gewesen war, die  Lust auf mehr „Pferdeluft“ gemacht haben dürfte. Text: pb

Fotos:P.Bordfeld

Gelungener Gelände- und Geschicklichkeitsritt des RFV Teichhütte 2018

Gittelde. Anja Preischel war mit ihrem Shire Horse „Great Snow Brian“ aus Salzgitter angereist, um an dem traditionellen Gelände- und Geschicklichkeitsritt des Reit- und Fahrvereins Teichhütte und Umgebung e.V. teilzunehmen. Sie erzielten in der Gruppe der Junioren/Senioren den 9.Platz. Lea Lohrberg wiederum hatte nicht so eine weite Anreise hinter sich, dafür aber mit „Felix“ den ältesten behuften Teilnehmer unterm Sattel. Mit seinen 24 Jahren holte der sich zusammen mit seiner jungen Reiterin den ersten Platz in der Gruppe der „Minis“.

Vor der Siegerehrung galt es aber erst einmal für alle 42 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, sich auf der rund 15 Kilometer langen Strecke vom Pferd aus in Ziel- und Treffsicherheit zu testen, einen Tisch zu decken, Wasser zu transportieren oder sich im Wissen um die Anatomie des Pferdes zu beweisen.

Am Ende stellten alle fest, dass es Riesenspaß gemacht hatte und das allein das dabei sein zählte. Bei Speis und Trank wurde auch schon über den 8.  Gelände- und Geschicklichkeitsritt und die dann vielleicht zu bewältigenden Aufgaben diskutiert.

Der Vorstand bedankte sich ganz herzlich bei den vielen Helfern des Vereins und der Löschgruppe Willensen für ihre Unterstützung sowie den Sponsoren der Sachpreise. pb

Foto: pb

Reit und Fahrverein Teichhütte wird sein 40 jähriges feiern

Gittelde/Teichhütte. Der Reit- und Fahrverein Teichhütte, der zurzeit 184 Mitglieder jeden Alters zählt, wird am 1. September sein 40 jährgies Bestehen feiern. Dies verkündete die erste Vorsitzende, Nicole Frank, während der überaus gut besuchten Jahreshauptversammlung. Eigens dafür hatte sich schon im letzten Jahr ein Festausschuss gebildet, der sich auf die Fahnen geschrieben hat, wieder ein Reitervergnügen ins Leben zu rufen. Dazu wird auf den Hof Renziehausen geladen, der an der L 241 zwischen Osterode und Dorste gelegen ist. Im Sommer wird der Kartenvorverkauf gestartet.

Zuvor rief die erste Vorsitzende aber erst einmal die im zurückliegenden Jahr durchgeführten Aktionen in Erinnerung. Da war zum einen der Aktionstag mit den Jungen und Mädchen des  Kooperationspartners DRK Kindergarten Gittelde, sowie der Himmelfahrtsausritt und der Gelände- Geschicklichkeitsritt. Im Herbst fanden der jagdliche Ausritt und der Braunkohlritt statt. Die aufgeführten Ritte des vergangenen Jahres sollen 2018 auch wieder stattfinden.

Die Ferienpassaktion im Juli 2017 war ebenfalls sehr gut besucht, denn keines der Kinder ließ sich von dem schlechten Wetter die Laune verregnen. Nicht minder groß kam einen Monat später die Übernachtungsparty für Kinder und Jugendliche an.

Der Sommer sei außerdem sehr arbeitsreich gewesen. Die erste Vorsitzende dankte allen fleißigen Helfern, die bei verschiedenen Arbeitseinsätzen rund um den neuen Hallenboden dabei gewesen waren.

Um den neuen Hallenboden optimal bearbeiten zu können, war außerdem die Anschaffung eines Bahnplaners notwendig.Der LandesSportBund unterstützte den Verein und zahlte 30 Prozent des Kaufpreises. Unterstützung erhielt der RFV auch vom  Pferdesportverband Hannover, der die Anschaffung des Schulpferdes „Jack“bezuschusste. Er war übrigens nicht das einzige Pferd, welches im letzten Jahr für den Schulbetrieb angeschafft wurde, damit deren Vorgänger in den verdienten Ruhestand traben konnten.

Im September drehte sich an einem Nachmittag nicht alles ums Pferd, sondern um einen LKW. Den galt es während eines Aktionstages der Firma Obermann mittels Muskelkraft zu ziehen. Die männlichen Vertreter des Vereins konnten einen stolzen 4. Platz erzielen.

Der Gittelder Adventskalender wurde letztes  Jahr vom RFV Teichhütte eröffnet. Beim örtlichenWeihnachtsmarkt wurden von den Kindern und Jugendlichen selbst gebackenen Kekse verkauft.

In diesem Jahr ist für die Kinder und Jugendlichen die Ferienpassaktion vorgesehen, eine gemeinsame Fahrt in einen Freizeitpark, eine Übernachtungsparty in der Reithalle und die Kinder und Jugendliche sollen die Möglichkeit erhalten, das kleine und große Hufeisen abzulegen.

Eine große Zahl von Mitgliedern durfte für ihre langjährige Treue ein großes Dankeschön und Vereinstassen entgegennehmen. Die Gründungsmitglieder Ulrike und Herbert Ernst wurden für ihr bis heute andauerndes Engagement und ihren tatkräftigen Einsatz für den Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt. Michael Roßberg zählt bereits zu den Ehrenmitgliedern des Vereins für seine jahrzehnte lange Arbeit als Vorsitzender des Vereins. Er ist dem Verein nach wie vor eng verbunden und steht dem Vorstand noch heute hilfreich und unterstützend zur Seite.pb

Die geehrten Mitglieder des Reit- und Fahrverein Teichhütte zusammen mit dem Vorstand. Foto: Petra Bordfeld

 

EHRUNGEN

10 Jahre Mitgliedschaft:  Inola Schulze

15 Jahre Mitgliedschaft: Michaela Lohrberg

20 Jahre Mitgliedschaft: Dominik Singer

25 Jahre Mitgliedschaft: Julia Schütte, Nicole Frank, Nicole Rosenthal, Anke Beushausen

30 Jahre Mitgliedschaft : Christine Mügge, Ulrich Fuhrmann

40 Jahre Mitgliedschaft: Michael Roßberg, Ulrike und Herbert Ernst

RFV Teichhütte hat sehr aktiven Nachwuchs

Gittelde.  Dass sich der Reit- und Fahrverein Teichhütte keine Sorgen um Mitgliedernachwuchs machen muss, stellte sich bei der Jahreshauptversammlung der Kinder und Jugendlichen heraus. Denn es waren so viele Teilnehmer gekommen, dass das Reiterstübchen fast aus den Nähten platze.

Nachdem die erste Vorsitzende des RFV Teichhütte, Nicole Frank, alle aufs Herzlichste begrüßte und ihr Team vorgestellt hatte, erinnerte sie daran, woran sich die jungen Mitglieder im zurückliegenden Jahr unter anderem beteiligt hatten.

So habe man am Weihnachtsmarkt mittels Keksverkauf mitgemacht und dafür aus dem Finanztopf der Organisatoren einen gerechten Anteil erhalten. Besonders gut angekommen wären auch der Springlehrgang und der Spaßtag mit Übernachtung in der Reithalle.

Sie erinnerte aber auch daran, dass der RFV Teichhütte im September eine Jubiläumsfeier zum 40jährigen Bestehen des Vereins feiern wird. Genau dazu präsentierten die jungen Leute eine Idee, die bei den Erwachsenen auf offene Ohren stieß. Es wird eine Vereinsmeisterschaft für den Nachwuchs ausgerichtet.

Angelina Rogge legte dann als Jugendsprecherin ihren Bericht vor. Sie bestätigte die Aussage der Vorsitzenden, dass die Übernachtung das Highlight im letzten Jahr gewesen ist. Spitze sei allerdings auch der neue Hallenboden.

Bei dem Gelände- und Geschicklichkeitsritt und dem jagdlichen Ausritt seien die kleinen Reiterinnen und Reiter gern gesehene Zuschauer, Helfer oder Teilnehmer.

Jugendwartin Daniela Hoffmann verriet, dass es außerdem für den Nachwuchs wieder eine Übernachtung in der Reithalle geben wird. Eine Fahrt in den Freizeitpark Belantis nach Leipzig ist auch geplant.

Nach der Wahl einer stellvertretenden Jugendsprecherin und der Ehrung von zwei Mitgliedern für deren zehnjährige Treue, klang der offizielle Teil der Jahreshauptversammlung mit gemeinsamen Pizzaessen aus. pb

Sie alle wollten sich die Jahreshauptversammlung nicht entgehen lassen. Foto: Petra Bordfeld

 

EHRUNGEN

Für zehn Jahre Mitgliedschaft:  – Lara Häger und Daria Rosenthal

WAHLEN

Stellvertr. Jugendsprecherin: Julia Achmus

Weihnachtsstimmung im Reitverein Teichhütte

Am vergangenen Wochenende fand bei uns mit vorweihnachtlicher Stimmung eine Sitzschulung mit Roswitha Kirchner statt. Nach einer einführenden und lehrenden Theoriestunde, konnten anschließend alle 11 Teilnehmer auf ihren eigenen Pferden an der Longe den Sitz schulen und verbessern.

 

sitz_1 sitz_4sitz_3sitz_2

 

In der Weihnachtsbäckerei…

das Reiterstübchen wurde gestern zur kleinen Backstube.  Für den diesjährigen Weihnachtsmarkt in Gittelde, der am kommenden Samstag statt findet, haben ein paar Reitschülerinnen gestern fleißig Kekse gebacken. Diese wurden in kleinen Tüten verpackt und werden am Samstag neben Stockbrot und vielen anderen Leckereien zum Verkauf angeboten.

Keks_1 Keks_2 Keks_3 Keks_4

RFV Teichhütte erhielt Zuschuss für den neuen Hallenboden

Gittelde. In diesem Jahr hatte der Reit- und Fahrverein Teichhütte gleich zwei Anlässe der Freude.  Zum einen entschied die Mitgliederversammlung, dass auf den Boden  der 20 x 40 m großen Reithalle in Gittelde  neuer Sand aufgebracht werden sollte. Zuerst galt es aber, den alten rauszubekommen und zu entsorgen. Die Reitfläche von 800 Quadratmetern wurde fachgerecht aufgefüllt und  mittlerweile sind Pferde und Reiter sehr zufrieden mit dem speziellen   Reitsand der Firma fairground. Noch mehr freuen sich alle aber darüber, dass Jörg Karsten, aus dem Bereich der Privatkunden der Sparkasse, mit einem Scheck vorbeikam, auf dem 500 € verzeichnet waren. Diesen Zuschuss konnte der Vorstand für die Finanzierung des Sandes gut gebrauchen. Weitere Zuschüsse sind beim Landessportbund Niedersachsen und dem Landkreis Göttingen beantragt.

Aufgrund der hohen Nachfrage von Kindern, die im Verein das Reiten erlernen möchten, war die Anschaffung eines zusätzlichen Schulpferdes nötig. Dieses Vorhaben wurde vom Pferdesportverband Hannover mit Wohlwollen unterstützt und so gehört der  Irish-Cop „Jack“mittlerweile zum festen Team der insgesamt 5 vereinseigenen Pferde. Text: PB

RFV Teichhütte Spende

Lea- Sophie Lohrberg (Reitschülerin), Jörg Karsten (Sparkasse), Daniela Hoffmann (Jugendwartin), Angelina Rogge (stellvert. Jugendsprecherin) mit dem Neuzugang „Jack“, Ina Schikorra (Sportwartin), Michaela Lohrberg (stellvertr. Vorsitzende), Silke Maasch (Vertretung Sparkasse Filiale Gittelde). Foto: Petra Bordfeld